ENGLISH

Umwelttechnik (Bachelor)

Kurzübersicht

AbschlussgradBachelor of Engineering (B.Eng.)
FachbereichEnergie · Gebäude · Umwelt
StudienortSteinfurt
StudienformVollzeitstudium, praxisintegriert
StudienbeginnWintersemester
Regelstudienzeit6 Semester (mit Praxissemester 7)
UnterrichtsspracheDeutsch
Semesterbeitrag

Infovideo

Voraussetzungen und Einschreibung

NC Nein
VorpraktikumNachweis einer fachbezogenen praktischen Tätigkeit (Vorpraktikum) von mindestens acht Wochen Dauer.
Das Vorpraktikum soll mit fachlich einschlägigen Arbeitstechniken und mit Fragen der Betriebsorganisation und des Arbeitsablaufs vertraut machen.
Einschlägige, studiengangsbezogene Ausbildungs- und Berufstätigkeiten werden auf das Vorpraktikum angerechnet.
Das Vorpraktikum ist grundsätzlich vor Aufnahme des Studiums abzuleisten und bei der Einschreibung nachzuweisen. Eventuell fehlende Zeiten des Vorpraktikums sind zum frühestmöglichen Zeitpunkt nachzuholen. Der entsprechende Nachweis ist in der Regel bis zum Beginn der Vorlesungszeit des dritten Fachsemesters zu führen.
Weitere Zugangsvoraussetzungen

Sprachkenntnisse:

Studienbewerber, die ihre Studienqualifikation nicht an einer deutschsprachigen Einrichtung erworben haben, müssen Deutschkenntnisse auf der Niveaustufe C1 nach dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen (GER) nachweisen, z. B. über den Test "Deutsch als Fremdsprache" (TestDAF) mit einer Bewertung von "4" im Durchschnitt oder über einen gleichwertigen Nachweis.

Einschreibung in den StudiengangDie nächste Einschreibungsphase
beginnt am 14. Mai 2024.

Ausführliche Informationen zum Studiengang

Ingenieurinnen und Ingenieure sind gefragt – und das aus gutem Grund. Alle Bereiche unseres täglichen Lebens sind durchdrungen von immer komplexeren technischen Systemen. Als Ingenieur in der Umwelttechnik können Sie unsere Zukunft aktiv mitgestalten. Während Ihres Studiums dreht sich alles um die ökologisch-technische Nutzung unserer Umweltressourcen.

Ziele

Als Ingenieur der Umwelttechnik tüfteln Sie nicht an einzelnen Produkten, sondern entwickeln und optimieren die Systeme, in denen Technik zusammenwirkt. Sie planen, entwickeln, organisieren, überwachen, Sie betreuen Kunden und erstellen Angebote. So verändern Sie das große Ganze und bereiten Wege für eine nachhaltigere Zukunft.

Berufsfelder

So vielfältig wie die Aufgaben in der Umwelttechnik sind auch die Arbeitergeber. Das sind zum Beispiel Kommunen und Stadtwerke, große Industrieunternehmen, Industrieparks, umwelttechnische Ingenieurbüros und staatliche Institutionen. Sie alle suchen Ingenieure, die technisch versiert sind und Sachverhalte auch in größeren Zusammenhängen beurteilen können. Mit Ihrem Bachelorabschluss entsprechen Sie genau diesem Profil.

Inhalte und Studienverlauf

Das Studium gliedert sich in drei Abschnitte. Zunächst lernen Sie gemeinsam mit den Studierenden der Studiengänge Energietechnik und Gebäudetechnik die notwendigen Grundlagen der Natur- und Ingenieurwissenschaften.

Ab dem dritten Semester vertiefen Sie Ihr Wissen im Bereich der Umwelttechnik. Dazu gehören Module zu Themen wie Biomasse, Mobilität, Wasserversorgung, Immissionsschutz und Abfallwirtschaft.

Im sechsten Semester sammeln Sie Praxiserfahrung in einem Unternehmen oder einem Auslandssemester. Anschließend beenden Sie Ihr Studium mit der Bachelorarbeit.

Das spricht für uns

-          interdisziplinär: wechselseitiger Austausch mit den Fachrichtungen Energietechnik und Gebäudetechnik

-          praxisorientiert: zahlreiche Laborpraktika und Exkursionen

-          vernetzt und international: viele Kooperationen für Auslandsaufenthalte

-          stark in Forschung und Wissenstransfer: anwendungsorientierte Lösungen für aktuelle Herausforderungen

Interaktiver Studienverlaufsplan

Der interaktive Studienverlaufsplan erläutert Ihnen die Struktur und den idealtypischen Ablauf des Studiengangs. Individuelle Anpassungen sind möglich.

Klicken Sie in die Grafik, um mehr über die Inhalte und den zeitlichen Ablauf des Studiengangs zu erfahren.

So verwenden Sie den Studienverlaufsplan

So verwenden Sie den Studienverlaufsplan

Was sind CP?

BasisstudiumVertiefungsstudiumPlusFinal1. Semester Basisstudium1.SEMESTER2. Semester Basisstudium2.SEMESTER3. Semester Vertiefungsstudium3.SEMESTER4. Semester Vertiefungsstudium4.SEMESTER5. Semester Vertiefungsstudium5.SEMESTER6. Semester Plus6.SEMESTER7. Semester Final7.SEMESTERGrundlagen schaffen-> Mathematik -> Physik -> Chemie -> Konstruktions- elemente & CAD -> Technische Mechanik -> Werkstoffkunde -> Elektrotechnik -> Strömungstechnik -> ...Grundlagenschaffen  Mathematik   Physik  Chemie   Konstruktions-elemente & CAD  Technische Mechanik  Werkstoffkunde  Elektrotechnik  Strömungstechnik  ...WahlpflichtmoduleWahlpflichtmodulePraxis- phasebzw. Projektarbeit bei Wahl der PLUS-VariantePraxis-phasebzw.Projektarbeitbei Wahl derPLUS-VarianteBachelor- arbeitBachelor-arbeitWissen anwendungs- orientiert vertiefen-> Angewandte Chemie -> Angewandte Biologie -> Stadthydrologie & Gewässerschutz -> Abfall- & Recyclingwirtschaft -> Verfahrenstechnik -> Wasserversorgung -> ...Wissen anwendungs-orientiert vertiefen  Angewandte Chemie  Angewandte Biologie  Stadthydrologie & Gewässerschutz  Abfall- & Recyclingwirtschaft  Verfahrenstechnik  Wasserversorgung  ...Praxis- semesterzusätzliches Semester nur bei Wahl der PLUS- Variante, ansonsten Praxisphase und Bachelor- arbeit im 6. SemesterPraxis-semesterzusätzlichesSemesternur bei Wahlder PLUS-Variante,ansonstenPraxisphaseund Bachelor-arbeit im6. Semester55 CP31 CP32 CP32 CP30 CP0 CP30 CPoptional
x 1.0
BasisstudiumVertiefungsstudiumPlusFinal1. Semester Basisstudium1.SEMESTER2. Semester Basisstudium2.SEMESTER3. Semester Vertiefungsstudium3.SEMESTER4. Semester Vertiefungsstudium4.SEMESTER5. Semester Vertiefungsstudium5.SEMESTER6. Semester Plus6.SEMESTER7. Semester Final7.SEMESTERGrundlagen schaffen-> Mathematik -> Physik -> Chemie -> Konstruktions- elemente & CAD -> Technische Mechanik -> Werkstoffkunde -> Elektrotechnik -> Strömungstechnik -> ...Grundlagenschaffen  Mathematik   Physik  Chemie   Konstruktions-elemente & CAD  Technische Mechanik  Werkstoffkunde  Elektrotechnik  Strömungstechnik  ...WahlpflichtmoduleWahlpflichtmodulePraxis- phasebzw. Projektarbeit bei Wahl der PLUS-VariantePraxis-phasebzw.Projektarbeitbei Wahl derPLUS-VarianteBachelor- arbeitBachelor-arbeitWissen anwendungs- orientiert vertiefen-> Angewandte Chemie -> Angewandte Biologie -> Stadthydrologie & Gewässerschutz -> Abfall- & Recyclingwirtschaft -> Verfahrenstechnik -> Wasserversorgung -> ...Wissen anwendungs-orientiert vertiefen  Angewandte Chemie  Angewandte Biologie  Stadthydrologie & Gewässerschutz  Abfall- & Recyclingwirtschaft  Verfahrenstechnik  Wasserversorgung  ...Praxis- semesterzusätzliches Semester nur bei Wahl der PLUS- Variante, ansonsten Praxisphase und Bachelor- arbeit im 6. SemesterPraxis-semesterzusätzlichesSemesternur bei Wahlder PLUS-Variante,ansonstenPraxisphaseund Bachelor-arbeit im6. Semester55 CP31 CP32 CP32 CP30 CP0 CP30 CPoptional
1. SEMESTER
2. SEMESTER
3. SEMESTER
4. SEMESTER
5. SEMESTER
6. SEMESTER
7. SEMESTER
1. SEMESTER
2. SEMESTER
3. SEMESTER
4. SEMESTER
5. SEMESTER
6. SEMESTER
7. SEMESTER

Studiengangsvergleich

Das folgende Diagramm zeigt die Gewichtung von Studieninhalten in dem von Ihnen ausgewählten Studiengang. Wählen Sie bis zu zwei weitere Studiengänge, um Inhalte miteinander zu vergleichen.

Studiengang wählen
Studiengang wählen
Studiengang wählen
Zu diesem Studiengang liegen keine Daten vor.
Bitte Spezialisierung auswählen.
Zu diesem Studiengang liegen keine Daten vor.
Bitte Spezialisierung auswählen.
Zu diesem Studiengang liegen keine Daten vor.
Bitte Spezialisierung auswählen.
Module der Kategorie
Es ist kein Studiengang ausgewählt.
Zurück zum Diagramm
Module der Kategorie
Es ist kein Studiengang ausgewählt.
Zurück zum Diagramm
Module der Kategorie
Es ist kein Studiengang ausgewählt.
Zurück zum Diagramm

Es ist kein Studiengang ausgewählt.

Es ist kein Studiengang ausgewählt.

Es ist kein Studiengang ausgewählt.






Infoveranstaltungen zu unseren Studiengängen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.