Öffentlicher Vortrag in Steinfurt: Photovoltaik für den Balkon

Andreas Weischer hält am 29. November einen Vortrag über Mini-Photovoltaikanlagen, die sich einfach auf dem Balkon oder der Terrasse aufstellen lassen – für eine nachhaltige Solarstrom-Versorgung.

Ein kleines Photovoltaik-Modul auf dem Balkon oder der Terrasse aufstellen, den Stecker in die Steckdose stecken, fertig – schon fließt selbstproduzierter Solarstrom. Wie beispielsweise Personen in Mietwohnungen mit Hilfe dieser sogenannten Balkonkraftwerke schnell, einfach und ohne Bürokratie Strom produzieren, einspeisen und dadurch ihre Stromkosten senken können, erläutert Andreas Weischer vom Solarenergie-Förderverein Deutschland in einem öffentlichen Vortrag an unserer Hochschule. Die Veranstaltung findet am Mittwoch (29. November) ab 17:15 Uhr im Raum D 145 auf dem Campus Steinfurt, Stegerwaldstraße 39, statt und richtet sich an alle Interessierten.

Weischer wird den kompletten Ablauf rund um die Anschaffung eines Balkonkraftwerks vorstellen: von ersten Überlegungen über die Materialbeschaffung, Installation und Inbetriebnahme bis hin zum Vorteil für das eigene Portemonnaie – und für den Klimawandel. Der Vortrag ist Teil des Kolloquiums des Instituts für Optische Technologien (IOT) der FH Münster. Dazu eingeladen wurde Weischer von Prof. Dr. Konrad Mertens, Leiter des Labors für Optoelektronik und Sensorik am Fachbereich Elektrotechnik und Informatik und Mitglied des IOT.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Seite drucken